Deutsches Nationaltheater Weimar


Lady Macbeth von Mzensk

Oper in vier Akten von Dmitrij Schostakowitsch 

Libretto von Alexander Preis nach der gleichnamigen Novelle von Nikolai Leskow

Urauffuhrung am 22. Januar 1934 in Leningrad

In russischer Sprache


Musikalische Leitung:: Patrick Ringborg

Inszenierung: Gabriele Rech

Bühne und Kostüme: Nicola Reichert

Chorleitung: Helmut Sonne

Dramaturgie: Felix Losert


Boris Timofejewitsch Ismailow: Jon Pescevich

Sinowi Borissowitsch Ismailow: Frieder Aurich

Katerina Lwowna Ismailowa: Nicola Beller Carbone

Sergej: Anfrew Rees

Axinja: Joana Caspar

Der Schäbige: Günter Moderegger

Pope: Dieter Hönig

Polizeichef / Sergant / Wächter: Mario Hoff

Verwalter: Andreas Koch

Hausknecht: Piotr Prochera



1. Vorarbeiter: Marko Kürsten

2.. Vorarbeiter: Detlef Koball

3.. Vorarbeiter: Oliver Luhn

Kutscher: Joachim Döring

Polizist: Piotr Prochera

Lehrer: Jens Schmiedeke

Sonjetka: Christiane Bassek

Alter Zwangsarbeiter: Hidekazu Tsumaya

Zwangsarbeiterin: Silona Michel


Premiere 15. April 2006


Fotografiert in der Vorstellung am 8. Juli 2006

© 2006, Opernfotografie Detlef Kurth